Die Agenda für Baukultur

Januar 2023

Space as Matrix

Space as Matrix, Zürich, 28. September – 9. Dezember 2022
Quelle: ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

Versteht man den Raum als Matrix, so wird er als komplexes Gefüge sich ständig verändernder sozialer Beziehungen begreifbar. Es gilt, die Normalität einiger dieser Beziehungen zu stören und andere oder neue Bedingungen hervorzuheben, unter denen sie entstehen.

Die Ausstellung Space as Matrix bringt Künstler:innen und Architekt:innen zusammen, die sich gegen die Hierarchisierung von Raum und räumlichen Beziehungen wenden und auf mehreren Ebenen in Frage stellen, wie, von wem, und für wen Raum gestaltet wird: Von der Überschreitung vorgeschriebener Baubeschreibungen über die Zusammenarbeit mit den Raumnutzer:innen bei Entwurfsprozessen bis hin zum grundsätzlichen Aufbrechen herkömmlicher Darstellungen von Raum und der Verschiebung der Grenzen zwischen Architekt:in und Nutzer:in, Künstler:in und Betrachter:in, Wissenschaft und gelebter Erfahrung.

Die Ausstellung Space as Matrix wird von einer Reihe von Veranstaltungen begleitet, die die Präsentation der verschiedenen räumlichen Praktiken um die Untersuchung der affektiven Anforderungen und Folgen solcher Praktiken erweitert: Die möglichen Schwierigkeiten einer Praxis, die sich «gegen das System» wendet, die Bindung an bestimmte Orte und soziale Beziehungen sowie die politischen Forderungen der ausgestellten Positionen, die auch heute, ein halbes Jahrhundert später, nicht an Dringlichkeit verloren haben.

Datum

28.09.2022 - 09.12.2022, 10:00 bis 18:00 Uhr

Organisation

Kuratiert von Geraldine Tedder mit gta Ausstellungen, ETH Zürich

Ort

ETH Hönggerberg
Stefano-Franscini-Platz 5, 8049 Zürich

Karte