Die Agenda für Baukultur

Januar 2023

Isamu Noguchi

Isamu Noguchi, Zentrum Paul Klee, Bern, 23.9.22 – 8.1.23
Portrait von Isamu Noguchi, 1955
Photo: Louise Dahl-Wolfe, The Noguchi Museum Archives, 03705, © INFGM / 2021, ProLitteris, Zurich
Quelle: Zentrum Paul Klee

Isamu Noguchi gehört zu den experimentierfreudigsten Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts. In seinem vielseitigen Werk schuf er Plastiken aus unterschiedlichsten Materialien wie Stein, Bronze, Aluminium, Kunststoff und Keramik. Neben Arbeiten auf Papier gestaltete er Bühnenbilder, Lampen, Möbel und öffentliche Plätze. Die umfangreiche Ausstellung erkundet Noguchi als Weltenbürger, der zwischen den USA, Japan und Europa pendelte und in seinem unvergleichlichen Œuvre verschiedene kulturelle Traditionen und Techniken verschmolz.

Datum

23.09.2022 - 08.01.2023

Organisation

Zentrum Paul Klee (Bern)
Barbican (London)
Museum Ludwig (Köln)
LaM – Lille Métropole Musée d'art moderne, d'art contemporain et d'art brut

Ort

Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3, 3006 Bern

Karte

Bericht zur Veranstaltung

Porträt von Isamu Noguchi, 1955

Freiheit als Prinzip

Isamu Noguchi (1904–1988) gehörte zu den experimentierfreudigsten Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts. Das Zentrum Paul Klee in Bern widmet ihm aktuell eine Ausstellung, in der sich Werk und Architektur aufs Schönste ergänzen.